Sehen und gesehen

10. Juli 2009

Bad Ragaz/Bad Ragartz

Bad Ragartz: Spuren legen – Spuren lesen

In Bad Ragaz bietet der fabelhafte Skulpturenpark “Bad Ragartz” – mit 400 Werken von 79 namhaften Kunstschaffenden aus der ganzen Welt – die grösste und vielfältigste Ausstellung europaweit, die bis am 1. November dauert. Der Jahrhunderte alte Kurort Bad Ragaz kann diesen Sommer zusätzlich zu Körper heilenden Mineralquellen laut Doktor Rolf Hohmeister „tiefe seelische Sehnsüchte stillen“.

Der Badekurort Bad Ragaz ist seit dem 16. Mai wieder in einen fabelhaften Skulpturen-Open Air-Park  verwandelt.  Das Ereignis, das seit dem Jahr 2000 alle drei Jahre über die Bühne geht, hat im 2006 über 400’000 Besucher gezählt, die eigens wegen der Skulpturenausstellung nach Bad Ragaz gekommen waren. Diesmal werden noch mehr erwartet. Zu sehen sind Werke bevorzugt aus Holz, Metall oder Stein, welche die gesamte Bandbreite von figurativen bis zu abstrakten Formen abdecken.

Text und Bilder: Silvia Pfenniger

“Menschen” von Christina Wendt mit Bambi Menschen von Christina Wendt Menschen von Christina Wendt entdecken Bambi


(Auf Bilder klicken für volle Grösse!)

Insetto Grande von Sonja Knapp Bronze \ Insekten von Sonja Knapp beim Grand Hotel Quellenhof. Im Hintergrund der neue “Suiten-Turm” des Grand Resorts, namens Spa-Tower. Sonja Knapp zu ihrem Werk: “Eine Skulptur ist ein Wesen, ein Ruf, ein Sein und all das in einem.”

Esther und Rolf Hohmeister: Gründer, Initiatoren, Organisatoren und Koordinatoren

Der berühmte und hochgeschätzte Arzt Rolf Hohmeister und Ehefrau Esther setzten auch für diese Ausstellung tausende von Arbeitsstunden ein. „Gratis “, wie Esther Hohmeister erklärte als sei dies selbstverständlich. Ihr Ziel ist es die Kunst hinaus ins Freie zu bringen, hinaus aus den Ateliers und Museen. Die Skulpturen beleben Strassen, Plätze, Parks und Wiesen. Will man Alles sehen, legt man leicht einen Weg von rund 10 Kilometer zurück.

Chromstahl-Figur von Hans Thomann Figur von Hans Thomann

Balance auf dem Dach des Quellenhofs von Hubertus von der Goltz Balance auf dem Dach des Grand Hotels Quellenhofs von Hubertus von der Goltz

Fakten und Zahlen

Die Werke werden von den Kunstschaffenden, darunter zahlreiche Freunde der Familie Hohmeister, zur Verfügung gestellt. Die grösste Belastung des Budgets von 1,6 Millionen Schweizer Franken sind Transportkosten von rund 600’000 Franken und die Versicherungsprämien von 150’000 Franken.  Sponsoren, von den Hohmeisters im Alleingang rekrutiert, sind vor allem Stiftungen, Banken und Private. Doch auch die grossen und kleinen Hotels sind dabei. „Sie stellten für die Vernissage gratis Zimmer für die Künstler zur Verfügung“, sagt Frau Hohmeister zum Beispiel. Grosszügig würden auch die Gärten und Parks zur Verfügung gestellt und dies ohne Auflagen, lobt sie.  Da dürfe nach Bedarf oder auf Wunsch des Künstlers auch gelocht oder aufgeschüttet werden.  „Spuren legen – Spuren lesen“ ist das Motto der vierten Triennale.

Literaturopfer von Kurt Laurenz Metzler Behütet Annäherung Literaturopfer von Kurt Laurenz Metzler (links).

Rolf Hohmeister will mit seinem Event elementare Sehnsüchte stillen. „Die Skulpturen hinterlassen Spuren – Spuren im Alltag, in der Seele, in der Art und Weise, wie wir die Welt sehen“, ist der Arzt überzeugt. Tatsächlich: die Besucher werden auf Schritt und Tritt überrascht, herausgefordert oder auch mal zum Schmunzeln angeregt.

Karl-Henning Seemanns Bank Auf Karl-Henning Seemanns Bank

Bis am 24. Mai wurde der Event auch noch durch das Angebot „Klassik auf der Strasse“ bereichert. 150 klassische Musiker und Musikerinnen kamen der ganzen Welt angereist. Ihr Spiel beflügelte den spontanen Kontakt und die Auseinandersetzung mit der Kunst.  Und öffneten die Augen für einen differenzierteren Blick auf eine Welt, in der zur Zeit die Meldungen von Gier und Krise dominieren.

Klick für Bad Ragaz/Bad Ragartz/2 http://www.silvia-pfenniger.ch/?p=1615

Keine Kommentare

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack-URL

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.

Powered by WordPress ( WordPress Deutschland )